30.10.2018 Pressemitteilung | Chance für Startups: Mentoring-Programm vom Wirtschaftsverein

Chance für Startups: Mentoring-Programm vom Wirtschaftsverein

Das Mentoring-Programm ist eine tolle Chance für viele Startup-Unternehmen in Harburg:
Davon sind Heinz Lüers (links), Eliane Aspiazu de la Vega und Arnold G. Mergell vom Wirtschaftsverein überzeugt.
Foto: Christian Bittcher

Harburg – Mehr als 270 Mitglieds-Unternehmen bilden im Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden eine umfangreiche Plattform, um sich

auszutauschen und zu vernetzen. Doch sie sind noch viel mehr: Die Mitglieder sind wertvolle Erfahrungsträger in unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft. Und das soll jetzt genutzt werden, um gezielt jüngere Unternehmen und so genannte Startups für den Wirtschaftsverein zu begeistern. Denn die sind bislang in der Unterzahl.

“Über das neue Mentoring-Programm will der Wirtschaftsverein diese Erfahrung noch viel stärker nutzen und anderen zu Gute kommen lassen – ganz nach dem Motto „Erfahrene treffen Wissenshungrige“”, sagt der Vorstandsvorsitzende Arnold G. Mergell gegenüber harburg-aktuell. Und fügt hinzu: “Das Mentoring-Angebot richtet sich an alle Mitglieder des Wirtschaftsvereins aber auch Startups und junge Unternehmer aus Hamburg und der Süderelberegion.”

Das tolle an dieser Idee: Für die Ratsuchenden ist dieses Mentoring kostenlos. Die Wirtschaftsexperten helfen ehrenamtlich, es entstehen für die jungen Unternehmen keine Kosten. Auch eine Mitgliedschaft wird nicht vorausgesetzt. Mergell: “Auf der anderen Seite erhoffen wir uns durch die Zusammenarbeit mit den jungen Gründern neue Impulse, die wiederum den Wirtschaftsverein bei seiner Arbeit stärken. Das Projekt soll keine Einbahnstraße sein.”

Das Programm wird spätestens zum Anfang des nächsten Jahres zunächst in einer 6-monatigen Pilotphase mit kleinem Umfang gestartet. So werden zunächst fünf Mentoren zur Verfügung stehen. “Das Mentoring erfolgt mindestens einmal monatlich im persönlichen, bilateralen Austausch und im vertraulichen, geschützten Raum”, sagt Heinz Lüers. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist einer der fünf Mentoren. Lüers:Nach dem Pairing zwischen Mentor und Mentee erfolgt ein kurzes Kennenlernen – und nachfolgend das gemeinsame Erarbeiten des Mentoring-Ziels.”

In der Pilotphase werden die erfahrenen Wirtschaftslenker Christoph Birkel, Andreas Götte, Heinz Lüers, Dr. Jürgen Tanneberger und Jochen Winand als ehrenamtliche Mentoren zur Verfügung stehen. Lüers: “Wir gehen davon aus, dass jeder von uns ein bis zwei Unternehmen betreuen kann.” Weiterer Pluspunkt: Die Mentoren können einen Einblick in eine sich ändernde Welt und den Mindset der jungen Generation erhalten und letztendlich die Region profitieren lassen.

Darüber hinaus bietet der Wirtschaftsverein ab sofort Probe-Mitgliedschaften für wissens- und technologiebasierte Startups innerhalb der ersten drei Jahre nach Aufnahme des operativen Geschäfts an. Innerhalb dieses Netzwerkes können so die jungen und erfahrenen Unternehmer voneinander profitieren. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 50 Euro im Jahr und ist begrenzt auf zwei Jahre.

Weitere Informationen erhalten interessierte Unternehmen und Startups bei Uta Rade unter der Telefonnummer 0 40/32 08 99 55 oder per Mail an uta.rade@derwirtschaftsverein.de  (cb)