05.03.2019 Harburg-aktuell.de: Bezirksamtsleiterin über Wohnungsbau: “Verdichtung mit Augenmaß

05.03.2019 Harburg-aktuell.de: Bezirksamtsleiterin über Wohnungsbau: “Verdichtung mit Augenmaß

Heimfeld – Mit klaren Worten hat Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg, auf der Monatsveranstaltung des Wirtschaftsvereins

im Privathotel Lindtner den fehlenden Rückhalt der Hafenwirtschaft bei der Hamburger Politik beklagt. Auch fehle eine internationale Strategie zur Durchsetzung der Interessen des Hamburger Hafens. „Der Umgang zwischen der Politik im Rathaus und dem Hafen hat sich in den letzten Jahren zum Nachteil des Hafens verändert“, sagte Bonz. „Dieser fehlende Rückhalt der Politik ist in keinem anderen Hafen von Bedeutung in Europa der Fall.“

05.02.2019 Harburg-aktuell.de: Wirtschaftsverein: Restlaufzeit des Kraftwerks Moorburg besser nutzen

05.02.2019 Harburg-aktuell.de: Wirtschaftsverein: Restlaufzeit des Kraftwerks Moorburg besser nutzen

Harburg – Nach dem beschlossenen Kohlekompromiss fordert der Wirtschaftsverein, der mehr als 270 Unternehmen mit rund 40.000

Beschäftigten im Hamburger Süden vertritt, ein Umdenken des Senats in der Energiepolitik. „Der Anschluss des Kraftwerks Moorburg an das Hamburger Fernwärmenetz muss jetzt neu geprüft werden“, sagt Vorstandsvorsitzender Arnold G. Mergell.

20.01.2019 Harburg-aktuell.de: Spitzen-Banker zum Jahresauftakt beim Wirtschaftsverein

20.01.2019 Harburg-aktuell.de: Spitzen-Banker zum Jahresauftakt beim Wirtschaftsverein

Spitzen-Banker zum Jahresauftakt beim Wirtschaftsverein                     Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt der DZ BANK, war aus Frankfurt angereist. Foto: André Zand-Vakili     Heimfeld – Mit Dr. Reiner Brüggestrat, Vorstandssprecher der Hamburger Volksbank eG und Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt der DZ BANK, konnte der Wirtschaftsverein für den Auftakt der Monatsveranstaltungen 2019 zwei hochkarätige Gastredner zu dem […]

07.12.2018 Business & People: Kein Ende in Sicht . . .

07.12.2018 Business & People: Kein Ende in Sicht . . .

Das Autobahnnetz in Hamburg wird im kommenden Jahrzehnt in wichtigen Teilen erneuert oder ausgebaut. Damit sind in den kommenden Jahren Probleme beim Verkehr im Bezirk Harburg, dem Raum Finkenwerder und Wilhelmsburg programmiert. Stark betroffen sind demnach insbesondere auch die vielen Pendler aus den angrenzenden niedersächsischen Landkreisen. Das ist die Kernbotschaft, die Carsten Butenschön, Verkehrskoordinator der Behörde für Wirtschaft, Innovation und Verkehr, auf der Monatsveranstaltung des Wirtschaftsvereins in Wilhelmsburg mitbrachte. Kurz: Der Pendlerstress geht weiter.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Alle Cookies zulassen:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Only cookies from this website.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutz. Impressum

Zurück